Entscheidungen von Geschäftsleitungs- und Aufsichtsgremien werden zunehmend strafrechtlich bewertet.

Strafrechtliche Vorwürfe können die Gründung eines Unternehmens, den Betrieb eines Unternehmens oder die Liquidation eines Unternehmens betreffen und sowohl für den Unternehmer, seine Mitarbeiter und etwaige Aufsichtspersonen als auch für das Unternehmen selbst gravierende Folgen haben.

Die Grenzen zwischen strafloser Geschäftstüchtigkeit und strafbarem Verhalten sind durch das Gesetz und die Rechtsprechung in einer nahezu unübersehbaren Anzahl von Entscheidungen gesteckt worden; die Straf- und Bußgeldvorschriften in unterschiedlichsten Gesetzen, aber auch die Auslegung dieser Gesetze durch die Gerichte machen das Wirtschaftsstrafrecht zu einer für den Einzelnen - insbesondere den Unternehmer - nur schwer zu überschauenden Materie.

Wir beraten Unternehmer und Unternehmen präventiv und verteidigen beziehungsweise vertreten sie in Krisensituationen.